Koloskopie - DarmreinigungNützliche Informationen zur Darmreinigung

Eine ausreichende Darmreinigung ist die Voraussetzung für das Gelingen der Untersuchung. Der Darminhalt in der Toilette sollte weitgehend klar oder leicht gelblich gefärbt sein. Bei unzureichender Reinigung ist eine ausreichende Beurteilung nicht möglich.

Wenn Sie Medikamente gegen Schmerzen oder zur Blutverdünnung wie Aspirin, Plavix, Godamed, Thomapyrin, Clopidrogrel, Efient, Pradaxa, Xarelto, Aggrenox, Ibuprofen, Diclofenac etc. einnehmen, bitte ebenso wie bei Marcumareinnahme und Sintrom Rücksprache mit Ihrem Arzt oder unserer Praxis. Wenn möglich sollten diese Medikamente abgesetzt werden. Die Wirkung von oralen Kontrazeptiva (Antibabypille) kann durch die Einnahme von Abführmitteln beeinträchtigt bzw. aufgehoben werden. Falls Sie einen Herzpass besitzen, an einer Herzklappe operiert wurden oder Schrittmacherträger sind, teilen Sie uns dies bitte ebenfalls mit!

Bringen Sie wenn möglich Ihre letzten Laborwerte mit (Blutbild, Gerinnung).
Vermeiden Sie bitte ab 5-7 Tagen vor der Untersuchung Produkte mit Körnern (Vollkornprodukte, Semmeln mit Sesam, etc.) und kernhaltiges Obst (Trauben, Feigen, Kiwi, Erdbeermarmelade, etc.) sowie Nüsse. Körner und Kerne führen zu Defekten an unseren Geräten und wir sind evtl. gezwungen, die Untersuchung abzubrechen.
Vortag der Untersuchung:

An diesem Tag können Sie bis Mittag leichte Kost zu sich nehmen in Form von Weißbrot, Suppe, etc.. Danach nehmen Sie bitte bis zur Untersuchung keine feste Nahrung mehr zu sich. Um 13.00 und 17.00 Uhr bitte je einen Beutel Citrafleet in 200 ml Wasser, Limo oder Tee auflösen und langsam auf mehrere Portionen aufgeteilt innerhalb einer Stunde trinken. Wenn möglich dazu viel Wasser trinken (auch Apfelschorle, Tee, Limo, Bier geht).
Bitte den Analbereich mit Penatencreme einschmieren!

Koloskopie